Ich mag das „Hässliche“ und Unscheinbare, das Zerfallene und Gestorbene, in dem eine ganz eigene Schönheit innewohnt, die mich seit jeher fasziniert.
Ich liebe das Stille und Unspektakuläre, das mir am Wegrand leise zulächelt …
Ich schätze die Faszination eines jeden Dinges in seiner Einzigartigkeit und ich bin dankbar, dass ich meine Umgebung immer wieder neu entdecken kann und meine Augen auch das Unsichtbare sehen dürfen …